Die Caritasstelle im Grenzdurchgangslager Friedland

IMG_1074

Die Caritasstelle ist eine Einrichtung des Caritasverbandes für die Diözese Hildesheim. Sie hat im November 1945 in Friedland ihre Arbeit aufgenommen, berät und betreut SpätaussiedlerInnen, jüdische Zuwanderer, Asylbewerber und andere MigrantInnen, hauptsächlich am Standort Grenzdurchgangslager Friedland der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB NI).
Sie ist Anlaufstelle für alle Fragestellungen, die bezüglich der Einreise und des zukünftigen Lebens in Deutschland entstehen. Eingebunden in das bundesweite Netzwerk der Caritas-Migrationsdienste bietet sie einen ersten Orientierungspunkt, der zu einem erfolgreichen Ankommen in Deutschland beitragen soll.

Für die Neuzuwander bietet die Caritasstelle die Beratungsdienste der Migrationserstberatung, des Jugendmigrationsdienstes und der Asylverfahrensberatung. Hinzu kommen unterschiedliche Bildungs-, Betreuungs- und Freizeitangebote für Jugendliche und Erwachsene.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse! 

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Neue Dienste in der Caritasstelle

Mit Unterstützung der Aktion Mensch und der Klosterkammer gelang es in diesem Jahr endlich, einen Koordinator für den Einsatz von Ehrenamtlichen und PraktikantInnen in der Caritasstelle einzustellen. Vor allem nachdem die ehrenamtlich betriebene Kleiderkammer einen immer größeren Umfang einnahm, war eine Koordination „nebenbei“ nicht mehr möglich.

Zudem wurde es uns von der Deutschen Fernsehlotterie / Deutsches Hilfswerk ermöglicht, eine schon seit langem dringend benötigte weitere Stelle zur Asylverfahrensberatung einzurichten. Seit Beginn der Erstaufnahme von Asylsuchenden in Friedland im Jahr 2011 waren die Kapazitäten der Asylverfahrensberatung von Caritas und Innerer Mission trotz erheblichem Eigenmitteleinsatzes nie ausreichend, was vor allem darauf zurückzuführen war, dass öffentliche Fördermittel nur begrenzt zur Verfügung standen.

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Kleiderspenden aktuell

Für unsere Kleiderkammer in Friedland sind wir nach wie vor auf der Suche nach gut erhaltenen Kleidungsstücken.

Aufgrund von begrenztem Lagerraum können wir aktuell aber ausschließlich folgende Dinge annehmen:

- Reisetaschen, Rucksäcke und Koffer
- Herrenbekleidung bis Größe M
- Kuscheltiere
- Töpfe, Pfannen und weitere Küchenutensilien
- Leinenbeutel bzw. Jutesäcke
- Kinderwagen und -buggies

Annahmezeiten:

Dienstags, 14 – 16 Uhr
Mittwochs, 14 – 16 Uhr
Freitags, 9 – 12 Uhr

Großspenden bitte nur nach vorheriger Absprache:
05504/9499650 (Mo – Do)
info@caritasfriedland.de

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Bundesfreiwilligendienst in der Caritasstelle

Im Januar 2016 wurde in der Caritasstelle erstmals eine Stelle des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) eingerichtet. Sie unterstützt vor allem die Koordination des Ehrenamts und ist erste Kontaktstelle zum einen für Flüchtlinge, die die Caritasstelle aufzusuchen, zum anderen für Menschen, die Anfragen an die Caritas z.B. hinsichtlich Kleiderspenden haben.

Am 15. März erschien im Göttinger Tageblatt ein Beitrag zu dieser Stelle und ihrem derzeitigen Inhaber, Herrn Ibrahim Ismail.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Internationale Wochen gegen Rassismus 2016 – Veranstaltungen der Caritasstelle Friedland

1024_logo_woche-gegen-rassismusIn Kooperation mit lokalen Initiativen und Vereinen führt der Jugendclub Kakadu der Caritasstelle im Rahmen der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus mehrere Veranstaltungen durch, mit denen Asylsuchende, die sich in der Erstaufnahmeeinrichtung in Friedland befinden, Kontakte zur Wohnbevölkerung aus der Umgebung knüpfen können. Gegenseitiges Kennenlernen schafft Verständnis und verhindert das Entstehen von Vorurteilen.

11. März – Bon appétit! Internationaler Kochabend für weibliche Flüchtlinge und einheimische Frauen

12./13. März – Fußballturnier für Asylsuchende und Einheimische in der Mehrzweckhalle Friedland. Kooperationspartner sind der SC Blau-Weiß Friedland und das baz

19. März – Let`s Dance! Internationale Disco – Havla für weibliche Flüchtlinge und einheimische Frauen

21. März – Liebe geht durch den Magen! Internationaler Kochabend für junge Flüchtlinge und einheimische Jugendliche

Falls Interesse besteht, bei einer der Veranstaltungen mitzuwirken bzw. teilzunehmen, können Sie sich gerne bei der Caritasstelle unter der Nummer 05504/9499650 melden oder eine eMail an info@caritasfriedland.de schreiben.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Rundbrief der Caritasstelle zum Advent 2015

Der Rundbrief zum Advent 2015 befasst sich vor allem mit den Auswirkungen des deutlichen verstärkten Zugangs von Asylsuchenden im 2. Halbjahr auf die Arbeit der Dienste im GDL Friedland sowie mit den aktuellen Projekten und Angeboten der Caritasstelle.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Kleiderspenden aktuell

Erst einmal vielen Dank für Ihre große Spendenbereitschaft und die Unterstützung unserer „Kleiderkammer“. Da unsere Lagerkapazitäten allerdings erschöpft sind, können wir nur noch dringend benötigte Spenden annehmen.

Wir nehmen derzeit ausschließlich an:
Warme Herrenbekleidung Größen S – L
Regen- und Winterjacken für Herren bis Größe XL
Jogginganzüge für Herren Größen S – L
Feste Herrenschuhe Größen 39 – 44
Herrenunterwäsche (neu oder abgekocht)
Reisetaschen, Rucksäcke und Koffer
Töpfe und Pfannen

NICHT benötigt werden:
Sommerbekleidung
Kinderbekleidung und Spielzeug
Damenbekleidung

Annahmezeiten:
Montags, 9 – 11 Uhr
Mittwochs, 14 – 16 Uhr
Freitags, 9 – 11 Uhr

Großspenden bitte nur nach vorheriger Absprache:
05504/9499650 (Mo – Do)
info@caritasfriedland.de

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Anmeldefrist verlängert! Fachtagung „Resettlement und humanitäre Aufnahme“ am 24. November 2015 in Fulda

Für die aktuellen Diskussionen um Flucht und Asyl hat das Thema der legalen Zuwanderungswege eine große Bedeutung. Wir laden Sie daher ein, an unserer Fachtagung „Resettlement und humanitäre Aufnahme“  am 24. November 2015 im Bonifatiushaus in Fulda teilzunehmen. Im Rahmen der Veranstaltung erwarten die Teilnehmenden Inputs zur Zukunft der deutschen und europäischen Aufnahmeprogramme. Im Folgenden wird der Frage nachgegangen, wie der Aufnahmeprozess in Deutschland insgesamt verbessert werden kann.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie auf www.resettlement.de. Wir bitten um eine zeitnahe Anmeldung bis zum 12. November 2015.

Veröffentlicht unter Resettlement / Syrien

Kleiderspenden – wir nehmen wieder an

Nach einem gut zweimonatigen Annahmestopp, umfangreichen Aufräum- und Sortierungsarbeiten und mit dem Engagement vieler neuer ehrenamtlicher Kräfte (dafür ganz herzlichen Dank) kann die Caritasstelle wieder Spenden annehmen.

Aktuell nehmen wir vor allem Winterjacken, Herrenschuhe und Töpfe und Pfannen an.
Alle weiteren Artikel haben wir in ausreichender Menge vorrätig.

Nähere und jeweils aktualisierte Angaben zu den Annahmezeiten, zu den Dingen, die wir besonders benötigen und denen, die wir gar nicht annehmen und weitergen können, finden Sie auf der Seite Caritasstelle / Spenden.

Großspenden und gezielte Spendensammlungen für die Caritasstelle Friedland bitte nur nach vorheriger Abstimmung!

Dank der vielen neuen ehrenamtlichen Mitarbeitenden ist die Kleiderkammer nun an vier Tagen in der Woche geöffnet.

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Projekt resettlement.de

Die hohe Zahl an Asylsuchenden und die immer wiederkehrenden Bilder von Bootsunglücken und Menschen an Grenzzäunen verdeutlichen es: Für Flüchtlinge muss es legale Zugangswege zu Ländern mit langfristigen Integrationsperspektiven geben. In den vergangenen Jahren leistete Deutschland mit der Aufnahme von Flüchtlingen über die  humanitären Aufnahmeprogramme und die Beteiligung am Resettlementprogramm des UNHCR einen Beitrag, um bei akuten und verfestigten Flüchtlingssituationen in Erstaufnahmestaaten wie Libanon, Ägypten, Türkei, Indonesien, Verantwortung zu übernehmen. Aktuell steht unter der europäischen Migrationsagenda ein gemeinsames Programm der europäischen Mitgliedsstaaten über ein Resettlementprogramm für 20.000 Personen und ein Relocationprogramm für 40.000 Personen zur politischen Diskussion.

Logo

Viele der aufgenommenen Flüchtlinge erreichten Deutschland in organisierten Gruppeneinreisen und verbrachten ihre ersten zwei Wochen in der Erstaufnahmeeinrichtung Friedland bevor sie in die Bundesländer weiterreisen. Hier unterstützt die Caritasstelle Friedland die neu angekommenen Menschen durch individuelle Beratungsangebote, wie Migrationsberatung und Jugendmigrationsdienst. Durch den direkten Kontakt mit den neu einreisenden Personen sowie Behörden und Beratungsstellen an den neuen Wohnorten zeigten sich schnell die Bedürfnisse der beteiligten Akteure und Menschen. Bei einer Vernetzungsfahrt in den Libanon und der Organisation einer Fachtagung baute die Caritasstelle Friedland ihre Fachkenntnisse und ihr Netzwerk aus. In der Folge entstand die Idee die Erfahrungen in einem Projekt zu verarbeiten und die durch die Aufnahmeprogramme der letzten Jahre entstandenen Strukturen zu festigen und auszuweiten. Das nun im Juni 2015 mit dem Deutschen Caritasverband als Projektpartner begonnene Projekt ‚resettlement.de‘ wird unter dem europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) für eine Laufzeit von drei Jahren gefördert. In der kurzen Projektbeschreibung stellen wir die Ziele und die Aktivitäten des Projektes und erklären, wie wir Sie unterstützen können.

Europa foerdertEuropäische Union_

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl- Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Veröffentlicht unter Resettlement / Syrien

Unterstützung für Flüchtlinge in Rosdorf und Göttingen

Liebe Engagierte und Interessierte,

wir freuen uns, dass uns so viele Anfragen zu möglicher Unterstützung hier in Friedland, Rosdorf oder auch Göttingen erreichen. Daher möchten wir auf einige Unterstützungsmöglichkeiten hinweisen:

Rosdorf

Nachdem eine spontan privat verteilte Kleiderspende in der Rosdorfer Turnhalle Streit zwischen Asylsuchenden ausgelöst hat, wird darum gebeten nicht selbstständig Spenden in den Unterkünften zu verteilen. In Rosdrof hat die Johanniter Unfallhilfe derzeit die Versorgung mit Lebensmittel und die Kleiderausgabe übernommen. Nach unseren Informationen können Kleiderspenden zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Rosdorf abgegeben werden. Von dort wird die Kleidung an die Johanniter weiter gereicht. Bitte erkundigen Sie sich vor Abgabe, was wirklich benötigt wird.

 

Göttingen

Auch in Göttingen ist die Spendenbereitschaft und das Engagement für Flüchtlinge hoch. Hierzu ein Artikel des Göttinger Tageblatts, in dem auch auch weitere Bedarfe an Ehrenamtlichen und Sachspenden hingewiesen wird.

GT: Flüchtlinge – Immermehr Göttinger wollen helfen

Veröffentlicht unter Uncategorized