Monatsarchive: Januar 2018

Familiennachzug ist unerlässlich für Integration

Der Hildesheimer Diözesan-Caritasdirektor Achim Eng kritisiert den von der CDU vorgelegten Antrag zur weiteren Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge. Aktuell wird im Bundestag darüber entschieden. „Wenn wir jemanden aufgenommen haben, muss es auch möglich sein, dass sein nahes Umfeld  daran

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Caritas fordert Flüchtlingspolitik der „offenen Hände“

Berlin, 29. Januar 2018. „Ein starkes Land wie Deutschland hat eine humanitäre Verantwortung gegenüber schutzbedürftigen Flüchtlingen“, appelliert Caritas-Präsident Peter Neher an Union und SPD anlässlich der heute im Bundestag stattfindenden Anhörung zum Familiennachzug. Humanitär und integrationspolitisch fatal sei die geplante

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Gemeinsames Europäisches Asylsystem (GEAS)

Anlässlich des bevorstehenden Treffens der EU-Innen- und Justizminister sowie der anstehenden Verhandlungen im Europäischen Parlament über das geplante Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) hat der Deutsche Caritasverband gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen die beigefügte Positionierung veröffentlicht. Unter dem Titel

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Menschenrecht auf Familienzusammenführung einhalten – Appell niedersächsischer Initiativen und Organisationen

Über 45 niedersächsische Initiativen und Organisationen fordern: Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte beenden! Visumsverfahren für Familienmitglieder beschleunigen! Einreise von in Griechenland gestrandeten Angehörigen ermöglichen! In einem Appell richten sich über 45 niedersächsische Initiativen und Vereine der Flüchtlingsunterstützung an die

Veröffentlicht unter Caritasstelle