21.März – Tag der offenen Tür im Grenzdurchgangslager Friedland

Am 21. März 2015 beteiligen sich die Landesaufnahmeeinrichtung, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das Bundesverwaltungsamt, die Malteser Krankenstation, die Stellen der Caritas und Inneren Mission, die Friedlandhilfe, sowie das Projekt Museum Friedland und die ansässige Polizei an einem Tag der offenen Tür. Von 13 – 17 Uhr sind Sie eingeladen, sich bei Führungen und Vorträgen über die Aufgaben der jeweiligen Einrichtung zu informieren und in der Diskussion mit Haupt- und Ehrenamtlichen Fragen zu stellen. Außerdem besteht für Sie und die BewohnerInnen des GDL die Gelegenheit, mit Hilfe von Dolmetschenden miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Frauenzentrum können Köstlichkeiten aus den verschiedenen Herkunftsländern probiert werden.

Erste Anlaufstelle für Sie ist der Infostand im Haus 4. Dort werden Sie über die beteiligten Einrichtungen und das Programm informiert und erhalten einen Laufzettel, dem Sie alle Angebote und Anlaufpunkte entnehmen können. Von dort aus können Sie dann zu einem Rundgang über das Gelände starten und die jeweiligen Einrichtungen besuchen. Es gibt keine festgelegte Reihenfolge.

So erreichen Sie Friedland:

Anreise mit dem Auto
Von der A 7 (aus beiden Richtungen) an der Ausfahrt Drammetal auf die A 38. An der Ausfahrt Friedland abfahren, der Ausschilderung Richtung Friedland folgen (2 Kilometer). Im Ort Friedland am Kreisverkehr geradeaus auf die Heimkehrerstraße. Aus Göttingen kommend auf der B 27 nach Friedland hineinfahren, am Kreisverkehr rechts abbiegen auf die Heimkehrerstraße.
Parkplätze finden Sie auf dem Lageplan (s.u.) oder in Bahnhofsnähe. Auch auf dem Gelände des GDL darf in den gekennzeichneten Flächen geparkt werden.

Anreise mit der Bahn
Friedland liegt an der Regionalbahnstrecke Göttingen – Kassel / Bebra. Der Bahnhof Friedland liegt in unmittelbarer Nähe (ca. 200m) zum Grenzdurchgangslager. Fahrplanauskunft unter www.nvv.de

 

Tdot_Lageplan

 

Veröffentlicht unter Uncategorized