Blog-Archive

Veröffentlichungen des Netzwerkprojekts AMBA: Zur gelingenden Aufnahme von Geflüchteten in Niedersachsen

Neben den Angeboten in der Erstaufnahme wie der Asylverfahrensberatung und dem Frauenzentrum, befasst sich das Netzwerkprojekt AMBA auch mit den kommunalen Strukturen der Aufnahme von Geflüchteten. Es ist eine der zentralen Aufgabe des Netzwerkes, dafür Sorge zu tragen, dass die

Veröffentlicht unter Uncategorized

„Wir wiederholen alte Fehler“ – Stellungnahme der Migrationsexperten des Diözesan-Caritasverbands zur Koalitionsvereinbarung von CDU, CSU und SPD

09.02.2018, Hildesheim. “Die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen für die kommende Bundesregierung zum Themenfeld Flucht und Migration ignorieren alle integrationspolitischen Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte”, sagt Celine Biesenkamp vom Caritasverband für die Diözese Hildesheim, Referentin für Migration und Integration. “Alle Experten sind sich

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Stellenanzeige der Inneren Mission

Die Innere Mission und das Evangelische Hilfswerk im Grenzdurchgangslager Friedland e.V. im Verbund der Diakonie suchen eine Verwaltungskraft für die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H). Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Familiennachzug ist unerlässlich für Integration

Der Hildesheimer Diözesan-Caritasdirektor Achim Eng kritisiert den von der CDU vorgelegten Antrag zur weiteren Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge. Aktuell wird im Bundestag darüber entschieden. „Wenn wir jemanden aufgenommen haben, muss es auch möglich sein, dass sein nahes Umfeld  daran

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Caritas fordert Flüchtlingspolitik der „offenen Hände“

Berlin, 29. Januar 2018. „Ein starkes Land wie Deutschland hat eine humanitäre Verantwortung gegenüber schutzbedürftigen Flüchtlingen“, appelliert Caritas-Präsident Peter Neher an Union und SPD anlässlich der heute im Bundestag stattfindenden Anhörung zum Familiennachzug. Humanitär und integrationspolitisch fatal sei die geplante

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Gemeinsames Europäisches Asylsystem (GEAS)

Anlässlich des bevorstehenden Treffens der EU-Innen- und Justizminister sowie der anstehenden Verhandlungen im Europäischen Parlament über das geplante Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) hat der Deutsche Caritasverband gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen die beigefügte Positionierung veröffentlicht. Unter dem Titel

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Menschenrecht auf Familienzusammenführung einhalten – Appell niedersächsischer Initiativen und Organisationen

Über 45 niedersächsische Initiativen und Organisationen fordern: Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte beenden! Visumsverfahren für Familienmitglieder beschleunigen! Einreise von in Griechenland gestrandeten Angehörigen ermöglichen! In einem Appell richten sich über 45 niedersächsische Initiativen und Vereine der Flüchtlingsunterstützung an die

Veröffentlicht unter Caritasstelle

Informationen zu Resettlement und humanitärer Aufnahme

Vor welchen Herausforderungen stehen Personen, die über Resettlement oder Humanitäre Aufnahmeprogramme nach Deutschland kommen? Welchen rechtlichen Status haben sie und wie sind solche Verfahren im politischen Kontext zu sehen? Die “Neue Caritas” hat ein spannendes Info-Heft zum Thema Resettlement und

Veröffentlicht unter Uncategorized

Rundbrief Advent 2017

„Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“ und „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung“, besagt das deutsche Grundgesetz. Die von Deutschland unterzeichnete Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) regelt unter anderem, wer nach welchen Kriterien als Flüchtling anerkannt wird und legt

Veröffentlicht unter Uncategorized

Menschenrechte kennen keine Obergrenze

Die Caritas im Bistum Hildesheim kritisiert die geplanten Verschärfungen des Asylrechts in Deutschland und Europa. „Der Schutz des Asyls ruht auf starken Pfeilern: Grundgesetz, Genfer Flüchtlingskonvention, Europäischer Menschenrechtskonvention und Europarecht. Sie verpflichten Deutschland wie auch andere Staaten dazu, Menschen bei

Veröffentlicht unter Uncategorized