Deutschland nimmt weitere 5.000 syrische Flüchtlinge auf

Im Dezember 2013 beschloss die Bundesrepublik Deutschland, ein weiteres Kontingent von 5.000 syrischen Flüchtlingen aufzunehmen. Derzeit läuft noch das Aufnahmeverfahren des ersten Kontingents. Der sechste Flug aus dem Libanon kam am 07. Januar mit 174 Personen in Hannover an. 102 von ihnen wurden über Friedland aufgenommen und nehmen derzeit an einem Wegweiser für Deutschland – Kurs teil, bevor sie am 20. und 21. Januar an ihre künftigen Wohnorte weiter verteilt werden.

Das Auswahlverfahren für das neue Kontingent wird zu einem erheblichen Anteil Flüchtlinge berücksichtigen, die bereits Familienangehörige in Deutschland haben. Auch können nun syrische Flüchtlinge innerhalb des Kontingents aufgenommen werden, die sich nicht nur im Libanon, sondern auch in Syrien, den übrigen Anrainerstaaten Syriens und in Ägypten befinden.

In Deutschland lebende syrische oder syrischstämmige Menschen, die möchten, dass ihre Familienangehörigen in dem neuen Kontingent berücksichtigt werden, sollten sich umgehend bei den für ihren Wohnort zuständigen Ausländerbehörden melden.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden sie unter www.proasyl.de oder auf der Seite des Flüchtlingsrats Niedersachsen auch in arabischer Sprache.

Veröffentlicht unter Resettlement / Syrien