Fünfte Gruppe der syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge in Deutschland eingetroffen

Im Rahmen humanitärer Aufnahme nimmt Deutschland seit September dieses Jahres insgesamt 5.000 syrische Flüchtlinge auf, die zuvor in den Libanon geflohen waren. Die Einreise nach Deutschland erfolgt über die Standorte Friedland und Bramsche der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen. Von dort aus werden die Flüchtlinge nach zweiwöchigem Aufenthalt und der Teilnahme an einem Wegweiser für Deutschland – Kurs über das Bundesgebiet weiter verteilt.

Am 03. Dezember ist der fünfte und für dieses Jahr letzte Flug in Calden gelandet. Von den 160 Personen sind 87 in Friedland und 73 in Bramsche aufgenommen worden Damit sind von den 5.000 Flüchtlingen nunmehr etwa 1.400 Personen in Deutschland angekommen. Der nächste Flug wird Anfang Januar 2014 erwartet.

Am 10. Dezember reist die zweite Gruppe von Flüchtlingen ein, die Deutschland im Rahmen des Resettlements aufnimmt. Hier handelt es sich um iranische und irakische Flüchtlinge, die sich bislang in der Türkei aufgehalten haben und dort von UNHCR als Flüchtlinge anerkannt wurden. Die erste Gruppe des jährlichen Kontingents von 300 Personen (100 irakische Staatsbürger aus der Türkei) ist bereits im Juli 2013 eingereist.

Veröffentlicht unter Resettlement / Syrien